Schornsteinzug

Warmluft verfügt über eine geringere Dichte und steigt somit in der kalten Luft des Schornsteins nach oben, was einen natürlichen Saugeffekt auslöst. Aufgrund der Thermik oder Druckdifferenz steigen die Rauchgase nach oben und durch den Schornstein nach außen. Dadurch entsteht ein Unterdruck, auch Schornsteinzug genannt, der dafür sorgt, dass neue Kaltluft angesaugt wird und dem Verbrennungsvorgang somit ständig neue frische Luft zugeführt wird.